Veganes Leder wird salonfähig!

Die Alternative zu tierischem Leder heisst "Kaktus-Leder"

Leder-Produkte aus "grünem Zeug" finden den Weg langsam aber sicher zum Konsumenten. Sei es als Interieur bei Forschungsautos von Mercedes, als Handtaschen, Portemonnaies, Accessoires oder als Schlüsselanhänger. Kaktus-Leder ist als ernstzunehmende Alternative zu tierischem Leder auf dem Vormarsch.

Nachhaltige Alternativen werden gerne ausprobiert und getestet

Während beim Haltbar-machen von Tierhäuten Schwermetalle wie Chrom eingesetzt werden, kommen bei der Produktion von Kaktus-Leder keine giftigen Chemikalien zum Einsatz.

Kakteen sind ein nachwachsender Rohstoff und benötigen im Gegensatz zur Lederproduktion, einem der wasserintensivsten Industriezweige der Welt, nur wenig Wasser.

Auch das vielseitige Kunstleder, welches bisher als Lederalternative von den meisten Modeherstellern verwendet wird, ist nicht nachhaltig. Das Imitat aus Kunststoff wird meistens auf Erdölbasis hergestellt und enthält Substanzen, die nicht biologisch abbaubar sind.

PFLANZENBASIERTES MATERIAL AUS KAKTUS STELLT DAHER EINE NACHHALTIGE ALTERNATIVE ZU LEDER DAR!

Tierfreies Leder auf der Basis von Kakteen ist sehr atmungsaktiv und langlebig. Das Material ist zudem besonders widerstandsfähig und gleichzeitig flexibel.

Optisch steht Kaktus-Leder echtem Leder in nichts nach

Erfunden wurde das Kaktus-Leder von den beiden Mexikanern Adrián López Velarde und Marte Cázarez.

Nachdem diese zwei Jahre lang an der Entwicklung arbeiteten, gründeten sie 2019 das Start-up Desserto.

Die Gründer waren vorher in der Möbel-, Automobil- und Modeindustrie tätig und wollten eine biologische Lederalternative erfinden, welche die Umwelt weniger belastet. Besonders der Aspekt der Nachhaltigkeit war ihnen wichtig.

Desserto beliefert heute Modeunternehmen und Start-Up-Unternehmen mit Kaktus-Leder, die dann Produkte daraus fertigen.

DAS SCHWEIZER UNTERNEHMEN ZOCCOLILLO 

Kaktus-Leder Zoccolillo by Naturify.ch

Was hat Kaktus-Leder mit dem Namen "Zoccolillo" zu tun?

Eveline Zoccolillo, eine Vollblut-Unternehmerin, Familien Managerin und bekannt für das Streben nach zeitloser Qualität, gründete im 2016 die Zoccolillo-Mode.

Ihr streben nach Materialien höchster Qualität mit handwerklichem Können zu verbinden, hat Eveline zu ihrer persönlichen Mission gemacht. 

Auf der Suche nach alternativen Materialien wurde Eveline, dank einem Beitrag auf "10-vor-10" auf die Lederalternative aus Kaktus aufmerksam.

Kurzerhand bestellte sie Muster der Firma Desserto und testete das Material auf Abrieb, Schweiss und Bewegung. Das Resultat war phänomenal!

Wir kennen Eveline persönlich und sind selber begeistert von ihrer Frauenpower wie von ihrem Kaktus-Leder-Sortiment.

Nur beste Qualität, garantiert ohne Kinderarbeit und nachweislich aus natürlich abbaubaren Materialien werden für die Verarbeitung verwendet.

Die Zulieferer, die Designer, sie als Herstellerin und vor allem die Kundschaft sind mit den Kaktus-Produkten schon heute sehr zufrieden.

Eveline prüft bereits weitere natürliche Materialen als Alternative zu tierischem Leder.

Es bleibt also spannend!

Hast du schon vegane Leder-Produkte ausprobiert? Deine Meinung würde uns sehr interessieren!

  • Hinterlasse einfach deinen Kommentar, wir antworten gerne darauf
  • Oder schreib uns direkt auf daniel.gwerder@salesbroker.ch

Mehr Informationen zu den Produkten findest du auf unserem Shop naturify.ch 

Hinterlass uns Deinen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen